Paul's Extreme Sound Stretch

Paul's Extreme Sound Stretch 2.0

Erzeugt aus Tondateien sphärische Musik beliebiger Länge

Paul's Extreme Sound Stretch verändert die Abspieldauer von Tondateien. Die Freeware zieht alle Töne um einen beliebig einstellbaren Faktor in die Länge und erzeugt mit zusätzlichen Effekten sphärische Stücke mit interessanten Klangmustern. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • Ausgabelänge theoretisch unbegrenzt
  • Bearbeitung während des Abspielens
  • benötigt keine Installation
  • zusätzliche Werkzeuge

Nachteile

  • speichert nicht im MP3-Format
  • hässliche Oberfläche
  • keine Anleitung

Herausragend
8

Paul's Extreme Sound Stretch verändert die Abspieldauer von Tondateien. Die Freeware zieht alle Töne um einen beliebig einstellbaren Faktor in die Länge und erzeugt mit zusätzlichen Effekten sphärische Stücke mit interessanten Klangmustern.

Paul's Extreme Sound Stretch öffnet WAV, OGG und MP3-Dateien in einer Art Echtzeit-Musikeditor. Während des Abspielens verlängert man mit einem Schieberegler das Stück auf eine beliebige Länge oder verkürzt die Spielzeit. Optional legt man mit einem grafischen Werkzeug den Verlängerungsfaktor für einzelne Abschnitte individuell fest. Um Stufeneffekte zu vermeiden berechnet die Software langsame Übergänge.

Mit zusätzlichen Filtern verändert Paul's Extreme Sound Stretch darüber hinaus Frequenzbereiche, ändert die Tonhöhe oder Lautstärke. Die fertige Kunstwerke oder per Maus ausgewählte Abschnitte speichert Paul's Extreme Sound Stretch in den Formaten OGG oder WAV auf der Festplatte.

Fazit Mit Paul's Extreme Sound Stretch erzeugt man im Handumdrehen genial sphärisch klingende Stücke. Die Software macht ihrem Namen alle Ehre und verwandelt auch rasend schnelle Metal- oder Techno-Stücke zuverlässig in meditativ klingende Klangmuster von stundenlanger Spieldauer. Was sich hinter den verschiedenen Optionen versteckt, muss man mangels Anleitung jedoch selbst herausfinden.

Paul's Extreme Sound Stretch

Download

Paul's Extreme Sound Stretch 2.0